Wir testen Produkte, Filme, Dienstleistungen, Restaurants und mehr

31Okt/13Off

Buttersaeure zur Vertreibung von Wuehlmaeusen und Maulwuerfen

Bildquellenangabe: dieter haugk  / pixelio.de

Bildquellenangabe: dieter haugk / pixelio.de

Wühlmäuse und Maulwürfe können zum Graus eines Gartenliebhabers werden. Die Vertreibung der Tiere ist notwendig, da sowohl Wühlmäuse als auch Maulwürfe unter Artenschutz stehen und damit eine Tötung und Vernichtung verboten und rechtliche Konsequenzen zur Folge hat. Dennoch erweist sich die Vertreibung in der Regel als mühevoll und kann so manch stolzen Gartenbesitzer in die Verzweiflung führen. Die scheinbar wundersame Buttersäure schafft Abhilfe und bietet Potenzial zur effektiven Vertreibung von Wühlmäusen, Maulwürfen und Co und dies auf mühelosem Wege.

Der Nutzen der Buttersaeure fuer die Vertreibung von Wuehlmaeusen und Maulwuerfen

Buttersäure ist die umgangssprachliche Bezeichnung für Butansäure. Dabei handelt es sich um einen natürlichen Stoff, der auch im menschlichen Körper bei Stoffwechselprozessen entsteht. Charakteristisch für die Buttersäure ist neben seiner Farblosigkeit auch sein unangenehmer und fauler Geruch, der häufig auch mit dem Geruch nach Erbrochenem beschrieben wird. Die hoffnungsversprechende und einfache Maßnahme zur Vertreibung der lästigen Tiere im eigenen Garten verlangt mehr Informationen zur Auseinandersetzung mit der Effektivität der viel versprechenden Buttersäure. Doch wie gelingt die Vertreibung der lästigen Plagegeister. Wühlmäuse und Maulwürfe sind äußerst geruchssensible Tiere, die den Geruch von Buttersäure weitaus unangenehmer empfinden als die menschliche Nase. Der Grund hierfür ist evolutionsbedingt. So haben Maulwürfe zum Beispiel aufgrund ihrer ansonsten schlecht ausgebildeten Sehfähigkeit, einen umso besseren Geruchs- und Tastsinn. Aus diesem Grund gelingt die Vertreibung der Plagegeister, die so manch schönen Anblick des Gartens ruinieren. Entscheidend ist auch, dass Buttersäure witterungsbeständig ist, weswegen dieser Stoff häufig ein Bestandteil von Schädlingsbekämpfungsmittel ist und zum Einsatz kommt.

Anwendung von Buttersaeure zur Vertreibung von Maulwuerfen und Co

Buttersäure kann auf einfache Weise gegen Maulwürfe und Wühlmäuse eingesetzt werden. Die Vertreibung gelingt, indem die etwas Buttersäure auf ein Tuch geträufelt wird. Das mit Buttersäure beträufelte Tuch sollte im Anschluss in die lästigen Gänge der Tiere gesteckt werden. Sinnvoll ist es auch anschließend den Gang von oben zu verschließen, damit der Gartenbesitzer selbst keine Geruchsbelästigung hat. Damit eine effektive Vertreibung der Maulwürfe und Wühlmäuse gelingen kann, muss dieser Vorgang mit jedem Gang durchgeführt werden. Auch ein mehrmaliger Einsatz der Buttersäure kann erforderlich sein, um die Tiere aus dem eigenen Garten effektiv zu vertreiben.

veröffentlicht unter: Haushalt Kommentare
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Die Kommentarfunktion ist hier derzeit deaktiviert.

Noch keine Trackbacks.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen